Biolandbau – wie Saft entsteht

Wasser ist die Quelle und Grundlage unseres Lebens - es gilt als unser wichtigstes Lebensmittel und ist die Basis für sehr viele Getränke und deren Zubereitung.

Niederschlag

Das Wasser auf unserer Erde befindet sich in einem ständigen Kreislauf, der durch die Kraft der Sonne und die Schwerkraft der Erde aufrechterhalten wird. Niederschlag, der durch diese Energien angetrieben wird, entsteht durch Kondensation der Feuchtigkeit in der Luft – sichtbar als Wolken am Himmel.

Sonne

Ohne Sonne gibt es kein Leben auf unserem Planteten. Durch die enorme Energie in Form von Licht und Wärme wird der Prozess der Photosynthese ermöglicht - Pflanzen wachsen und gedeihen. Auch würde es ohne die Sonne keinen Regen auf der Erde geben – ohne ihre wärmenden Strahlen würde kein Wasser an der Erdoberfläche verdunsten, keine Kondensation und Wolkenbildung erfolgen und kein Niederschlag fallen.

Baum- und Feldfrüchte

Äpfel, Kirschen, Orangen, Karotten oder Rote Beete – alles geerntete Obst und Gemüse für die Säfte, die wir bei basic anbieten, ist selbstverständlich Bio. Die Erzeugung findet im Einklang mit der Natur, d.h. ohne Gentechnik, Pestizide und ohne synthetische Düngemittel statt.

Grundwasser

Aufgrund der stattfindenden natürlichen Reinigung des Regenwassers durch diverse Gesteinsschichten ist Grundwasser meist klar und sauber. Bevor es als Trinkwasser genutzt werden kann, muss es aus tiefen Brunnen zurück an die Erdoberfläche gepumpt und zusätzlich noch in Wasserwerken aufbereitet werden. Von dort tritt das Wasser seinen Weg durch ein weit verzweigtes Rohrnetz bis zum Wasserhahn des Verbrauchers an.

Versickerung

Verdunsten, Versickern und Abfließen sind die drei Wege, die Niederschlag nimmt, der auf die Erde fällt. Der größte Anteil fließt aufgrund von versiegelten Flächen auf der Oberfläche ab. Zur Grundwasserneubildung trägt nur rund ein Viertel des Niederschlags bei – das ist der Anteil, der im Untergrund versickert und durch das Durchlaufen vieler Gesteinsschichten gereinigt wird.

Verarbeitung

Wasser ist die Basis für die Zubereitung von vielen Getränken und Fruchtsäften. Nachdem alles geerntete Obst und Gemüse verarbeitet – also verlesen, gepresst und separiert sowie zentrifugiert ist – werden die drei Bestandteile Wasser, Konzentrat und Aroma vor der Abfüllung wieder zusammengeführt. Das bei der Herstellung von Bio-Obst- und Gemüsesäften verwendete Wasser erfüllt ebenfalls den Bio-Standard.
  • Niederschlag

    Das Wasser auf unserer Erde befindet sich in einem ständigen Kreislauf, der durch die Kraft der Sonne und die Schwerkraft der Erde aufrechterhalten wird. Niederschlag, der durch diese Energien angetrieben wird, entsteht durch Kondensation der Feuchtigkeit in der Luft – sichtbar als Wolken am Himmel.
  • Sonne

    Ohne Sonne gibt es kein Leben auf unserem Planteten. Durch die enorme Energie in Form von Licht und Wärme wird der Prozess der Photosynthese ermöglicht - Pflanzen wachsen und gedeihen. Auch würde es ohne die Sonne keinen Regen auf der Erde geben – ohne ihre wärmenden Strahlen würde kein Wasser an der Erdoberfläche verdunsten, keine Kondensation und Wolkenbildung erfolgen und kein Niederschlag fallen.
  • Baum- und Feldfrüchte

    Äpfel, Kirschen, Orangen, Karotten oder Rote Beete – alles geerntete Obst und Gemüse für die Säfte, die wir bei basic anbieten, ist selbstverständlich Bio. Die Erzeugung findet im Einklang mit der Natur, d.h. ohne Gentechnik, Pestizide und ohne synthetische Düngemittel statt.
  • Grundwasser

    Aufgrund der stattfindenden natürlichen Reinigung des Regenwassers durch diverse Gesteinsschichten ist Grundwasser meist klar und sauber. Bevor es als Trinkwasser genutzt werden kann, muss es aus tiefen Brunnen zurück an die Erdoberfläche gepumpt und zusätzlich noch in Wasserwerken aufbereitet werden. Von dort tritt das Wasser seinen Weg durch ein weit verzweigtes Rohrnetz bis zum Wasserhahn des Verbrauchers an.
  • Versickerung

    Verdunsten, Versickern und Abfließen sind die drei Wege, die Niederschlag nimmt, der auf die Erde fällt. Der größte Anteil fließt aufgrund von versiegelten Flächen auf der Oberfläche ab. Zur Grundwasserneubildung trägt nur rund ein Viertel des Niederschlags bei – das ist der Anteil, der im Untergrund versickert und durch das Durchlaufen vieler Gesteinsschichten gereinigt wird.
  • Verarbeitung

    Wasser ist die Basis für die Zubereitung von vielen Getränken und Fruchtsäften. Nachdem alles geerntete Obst und Gemüse verarbeitet – also verlesen, gepresst und separiert sowie zentrifugiert ist – werden die drei Bestandteile Wasser, Konzentrat und Aroma vor der Abfüllung wieder zusammengeführt. Das bei der Herstellung von Bio-Obst- und Gemüsesäften verwendete Wasser erfüllt ebenfalls den Bio-Standard.

In Deutschland beziehen wir unser Wasser auf fünf verschiedene Weisen: Der größte Teil unseres Trinkwassers kommt aus dem Grundwasser, das durch das Versickern von Niederschlägen, See- und Flusswasser entsteht. Quellwasser, also Wasser, das aus natürlichen unterirdischen Reservoiren stammt und direkt an der Quelle abgefüllt wird, trägt zu acht Prozent zu unserem Trinkwasser bei. Zudem beziehen wir in Deutschland unser Trinkwasser aus angereichertem Grundwasser, Oberflächenwasser und Uferfiltrat.

Nachdem das Wasser aus dem Grundwasser oder einer Quelle bezogen wurde, muss es in Wasserwerken durch chemische und physikalische Verfahren aufbereitet werden. Das dabei zur Aufbereitung verwendete Verfahren variiert je nach Quelle das Rohwassers. Von da aus tritt das Wasser seinen Weg durch ein weit verzweigtes Rohrnetz bis zum Wasserhahn des Verbrauchers an. Hier schließt sich der Kreislauf: das gebrauchte Wasser wird in die Kanalisation gespült, gereinigt und wieder in das Grundwasser zurückgeführt.  

Unmittelbar auf das Wasser folgen Fruchtsäfte als Lieblingsgetränke der Deutschen. Wie entstehen diese?

Äpfel, Kirschen, Orangen, Karotten oder Rote Beete – alles geerntete Obst und Gemüse für die Säfte, die wir bei basic anbieten, stammen selbstverständlich aus Bio-Landbau.

Nach der Ernte wird der Rohstoff verlesen, zerkleinert, gepresst und schließlich separiert sowie zentrifugiert. Dabei entsteht entweder Direktsaft oder Fruchtsaftkonzentrat. Der so genannte Direktsaft wird in seiner Originalzusammensetzung belassen und zur Haltbarmachung meist pasteurisiert.  Bei der Herstellung von Fruchtsaftkonzentrat wird der Direktsaft zunächst konzentriert und in die drei Komponenten - Wasser, Aroma und Fruchtkonzentrat aufgeteilt. Diese drei Bestandteile werden nach dem Transport - vor der Abfüllung - wieder, in den gleichen Verhältnissen wie bei der Gewinnung, zusammengeführt. Am Ende der Produktion wird der Saft häufig noch filtriert, pasteurisiert, abgefüllt, verpackt und so auch in die basic Märkte geliefert.

Je nach Frucht, gibt es große Unterschiede in der Saftausbeute. Paradebeispiel bei der Rohstoffverwertung ist der Apfel – er wird zu 100% verarbeitet. Aus 75% der Äpfel entsteht Saft, das restliche Viertel wird als Apfelpektin, Tierfutter oder zur Energiegewinnung (Trester) verwertet.

Richten wir den Blick wieder auf unser Ur-Element allen Lebens – das Wasser, so dürfen wir festhalten, dass Wasser uns allen gehört und keine Grenzen kennt. Schon 2010 haben die Vereinten Nationen den Zugang zu sauberem Wasser als Menschenrecht anerkannt. Tragen wir dazu bei, dass zukünftig auch die 2,2 Milliarden Menschen, die heute weltweit noch keinen Zugang zu einer sicheren Wasserversorgung haben, diesen bekommen, indem wir unseren Konsum reduzieren und schonend mit dieser so wertvollen Ressource umgehen.

basic AG

basic AG Lebensmittelhandel
Streitfeldstraße 17-19
D-81673 München
Tel.: 089 / 3 06 68 96 – 0
Fax: 089 / 3 06 68 96 – 690

Social Media


© All rights reserved. © basic AG